Wirtschaftsplanung in Krisenzeiten

Wie mithilfe von modernen Planungsapplikationen die Planung in Gesundheitseinrichtungen auch in Krisenzeiten gelingt

Was sind die Anforderungen an eine Wirtschaftsplanung im Jahr 2022 und warum wird immer wichtiger, diese durch moderne Applikationen unterstützen zu lassen? Wir zeigen Ihnen in unserem Blogbeitrag die Möglichkeiten einer softwareunterstützten Planung auf und evaluieren, wie es auch in Krisenzeiten möglich ist, eine zielgerichtete Unternehmensstrategie abzuleiten.

 

Weshalb haben sich die Anforderungen an den Planungsprozess geändert?

Die Gesetzgebungen der letzten Jahre und deren zunehmende Geschwindigkeit haben den Gesundheitsmarkt vor immer größere Herausforderungen gestellt. Beispielhaft seien hier das MDK-Reformgesetz oder die Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung genannt, welche eine zielgerichtete Planung in den letzten Jahren immer komplexer gemacht haben.
Andererseits hat der steigende Kostendruck, welcher anfangs durch die Corona-Pandemie infolge von Fallzahlverminderungen und erhöhten Ausgaben (z.B. für medizinischen Sachbedarf) und seit diesem Jahr aufgrund der Inflationsentwicklung (resultierend aus der Ukraine-Krise) seinen derzeitigen Höhenpunkt fand, diese Situation noch weiter verschlimmert.
Eine Wirtschaftsplanung wird vor diesem Hintergrund aufwendiger, die Vorbereitungen zeitintensiver und so komplex, dass jene mit Excel allein auf Dauer nicht mehr erfolgreich durchgeführt werden kann. Doch genau hier setzen moderne Applikationen an und wir möchten Ihnen Wege aufzeigen, wie sie Excel einbinden können und dabei trotzdem die neusten technischen Möglichkeiten nutzen können.

Wie sollte ein Planungsprozess ablaufen?

Jede Wirtschaftsplanung basiert auf strategischen Daten, die im Vorfeld des Planungsprozesses aufzustellen sind. Es folgt eine kurze Übersicht über die verschiedenen strategischen Planungselemente im Krankenhaus:

Wirtschaftsplanung VJ / Hochrechnungen als Ausgangsbasis
Einschätzung von externen Faktoren für den Planungsprozess bestimmen (z.B. Tarifsteigerungen etc.)
Interne (einrichtungsbezogene) Situation in den Prozess einbinden (z.B. Chefarztwechsel, Leistungsausweitung / Verringerung etc.)
Leistungsplanung durchführen
Erlösplanung durchführen
Aufwände planen
Investitionsplanung
Liquiditätsplanung

Neben der Einschätzung von externen Einflussfaktoren, welche für die Planung bedeutend sind, existieren auch interne Faktoren oder strategisch wichtige Aufgaben und Ziele des Top-Managements, welche ebenfalls planungsrelevant sind.
So kann beispielsweise ein Chefarztwechsel die bisherigen Leistungen einer Klinik erheblich beeinflussen und dementsprechend können die benötigten Personal- und Sachressourcen von den bisherigen Strukturen abweichen. Aus diesem Grund sind die für die Wirtschaftsplanung relevanten Veränderungen zu identifizieren und in den Teilplanungen zu berücksichtigen. Nach der Leistungsplanung folgt die Aufwandsplanung und abschließend die Investitionsplanung, welche sowohl Neuinvestitionen als auch Instandhaltungsinvestitionen berücksichtigt.
Das Ende der Planung sollte eine Vorhersage über die Liquidität der Einrichtung sein. Hierbei helfen Bilanz bzw. Cash-Flow Projektionen, welche die Planungen von finanzrelevanten Entscheidungen innerhalb des Wirtschaftsjahres erheblich vereinfachen.

Wie kann das Team von BI.healthcare Sie dabei unterstützen und wie sieht eine moderne Planungslösung aus?

Aufgrund der neuen Anforderungen an eine integrierte und moderne Wirtschaftsplanung hat sich die PlanOrg im Jahr 2021 entschlossen, eine Kooperation mit Jedox einzugehen. Jedox ist eine cloud-basierte Management Software, welche zur Erstellung von integrierten Planungen, Analysen und Reports verwendet werden kann. Wir als PlanOrg haben Jedox an die Erforderlichkeiten des deutschen Gesundheitsmarktes angepasst. Folgende Möglichkeiten ergeben sich dabei für ihre Wirtschaftsplanung:

  • Integrierte Wirtschaftsplanungen, welche alle Komponenten von der Leistungsplanung bis zur Bilanzprojektion unterstützt und die Auswirkungen von Parameteränderungen sofort sichtbar macht

  • Leistungsplanung mit allen Möglichkeiten für ihre Einrichtung, Planung bis auf Fachabteilungs- bzw. Fallebene, sie wählen aus, ob Casemix-Punkte oder Fallzahlen geplant werden sollen und auf welcher Ebene

  • Planungen von Tarifsteigerungen und Mitarbeitereinstellungen? Kein Problem, mithilfe der Kopplung zwischen Aufwands- und Erlöskoten haben Sie sofort einen Überblick welche Auswirkungen die geplanten Änderungen haben und wie diese das zu erwartende Ergebnis beeinflussen

  • Mithilfe von Berechnungshilfen erfolgen automatisierte Vorschläge aus der Leistungsplanung heraus, erhöhen sich beispielsweise ihre DRG-Fallzahlen, wird auch die Prognose der Kosten für Patientenverpflegung angepasst.

  • Ihre Wirtschaftsplanung benötigt mehrere Versionen und sie wollen verschiedene Szenarien durchrechnen? Dann erstellen Sie diese einfach mithilfe der verschiedenen Planversionen und nutzen den integrierten Planungsassistenten. Am Ende entscheiden Sie über die beste Lösung!

  • Planungen sollen teilweise aus bestehenden Exceltabelle integriert werden? Durch einfache Schnittstellen holen Sie mehr aus ihren Daten heraus. Sie wollen die Daten direkt aus dem Vorsystem haben? Mithilfe unserer Expertise in der Umsetzung von Schnittstellen ist das jederzeit möglich!

  • Bilanzprojektion und Cash-Flow Planung sind noch nicht vorhanden? Dann helfen wir Ihnen bei der zeitnahen Umsetzung

  • Zukünftig soll ihre Wirtschaftsplanung durch künstliche Intelligenz unterstützt werden? Warum erst in der Zukunft? Wir verhelfen ihrer Planung schon heute mit KI-Unterstützung auf ein anderes Level
  • Die wichtigsten Erkenntnisse:

    1. Die Wirtschaftsplanung wird durch die derzeitigen Krisen und die politischen Rahmenbedingungen immer komplexer.
     
    1. Eine Planung allein auf Excelbasis kommt dadurch immer mehr an ihre Grenzen und wird in Zukunft nicht mehr alle Erforderlichkeiten bedienen können.
     
    1. Mithilfe unserer modernen Applikationen können wir sie aktiv bei der Erstellung ihrer Wirtschaftsplanung unterstützen.
    Marcel Bäsler

    Marcel Bäsler

    Teamleiter Beratung bei PlanOrg Informatik GmbH

    Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann vereinbaren Sie noch heute ihren persönlichen Beratungstermin!

    Live-Demo

    In einer individuellen Live-Demo stellen wir Ihnen gern unsere Anwendungen rund um BI.healthcare vor – geben Sie einfach im Verlauf der Buchung die Schwerpunkte an, die Sie interessieren. Unser Experte beantwortet Ihnen all Ihre Fragen und stellt Ihnen vor, wie die Lösungen von BI.healthcare Ihr Klinikcontrolling sowie das Controlling Soziale Einrichtungen erleichtern können. Sollten Sie (noch) kein persönliches Gespräch wünschen, können Sie sich alternativ auch gern in unserer Videopräsentation einen ersten Eindruck unserer Lösungen verschaffen.

    Buchen Sie einen kostenlosen Präsentationstermin!

    Weitere Artikel

    Allgemein

    Wirtschaftsplanung in Krisenzeiten

    Wie mithilfe von modernen Planungsapplikationen die Planung in Gesundheitseinrichtungen auch in Krisenzeiten gelingt Was sind die Anforderungen an eine Wirtschaftsplanung im Jahr 2022 und warum