03.07.2024 | Online Seminar für Controlling | Kostenlos Teilnehmen

Optimierte Personaleinsatzplanung

Personalcontrolling

Personalcontrolling Krankenhaus

Automatische Diagrammerstellung

Abweichungsanalysen

Filterfunktionen

Neben den vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten überzeugt das Produkt BI.healthcare.Personalcontrolling vor allem durch die automatisierte und rollenspezifische Verteilung von Informationen. 

Infotypübergreifende Auswertungen sind problemlos ohne zusätzlichen Programmieraufwand möglich, einschließlich der Harmonisierung der Zeitscheiben. 

Das Personalcontrolling mit BI.healthcare ermöglicht der Personalabteilung unter anderem eine flexible und tagesgenaue VK-Wert-Berechnung ohne Unstimmigkeiten bei untermonatigen Wechseln, die tagesgenaue Auswertung von Personalbestand und Fluktuation sowie eine anteilige Verteilung der Informationen über die Unternehmensstruktur.

Welche Daten lassen sich aus dem Personalbereich aufbereiten?

  • Steuerdaten
  • Sozialversicherungsdaten
  • Anzahl MA pro Krankenkasse
  • DEÜV-Statistiken
  • Tarifdaten
  • Sollarbeitszeit
  • Übersicht ZVK
  • Übersicht ATZ
  • Jubiläumsauswertung
  • Fluktuation
  • Fehlzeiten nach Mitarbeiter
  • Fehlzeiten nach Monaten
  • Fehlzeiten nach Dienstart
  • Fehlzeitenentwicklung
  • Lohnartenauswertung
  • Vollkräfte nach Org-Struktur
  • Vollkräfte nach KST-Struktur
  • Vollkräfte nach Dienstart
  • Planstellenbesetzung
  • Personalbestand und Fluktuation entlang Org-Struktur
  • Personalbestand und Fluktuation entlang KST-Struktur
  • Personalbestand und Fluktuation nach Dienstarten
  • Personalkosten/Erlös
  • Produktivitätsanalyse (CMI/VK)

Vorteile gegenüber Reporting mit SAP HCM oder anderen Lösungen*

Gängige HR-Lösungen, beispielsweise SAP HCM, bieten im Standard nur eingeschränkte Reportingmöglichkeiten. Mit dem Personalreporting in BI.healthcare können tagesaktuelle Berechnungen und zukunftsgerichtete Auswertungen, wie z.B. Stellenbesetzungspläne der folgenden Jahre, ausgegeben werden. Personalabteilungen erhalten Zugriff auf über 300 Kennzahlen und über 700 Merkmale, die normalerweise nicht im Standard implementiert sind. Über die Lösung ist es auch möglich, kundenindividuelle Anforderungen in den Standard einzubringen.

*weitere Anbindungen verfügbar für: KIDICAP, P&I LOGA

Voraussetzungen:

  • Standardinfotypen zur Eingabe der Personalstammdaten (Zusatzfelder und Zusatzinfotypen können kundenindividuell angebunden werden)
  • Integration vom Organisationsmanagement wird empfohlen
  • Plan-Ist-Vergleich benötigt Einsatz der Personalkostenplanung

Mögliche individuell anpassbare Standardtemplates

Fluktuationsrate

Personalkosten: Monatsgrafiken

Personalkosten: Unterscheidung nach Dienstarten

Haben Sie ein Projekt im Kopf und wissen nicht, wo Sie anfangen sollen?

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Controlling Ideen zum Leben zu erwecken. Lassen Sie uns darüber sprechen, was wir gemeinsam aufbauen und für Sie umsetzen können.